Franziskanerkloster Frauenkirchen

Begleitende Kontrolle
Umsetzung 2017-2018
Im Zuge der Sanierung des Franziskanerklosters Frauenkirchen wird die Raumkonfiguration auf die heutigen Bedürfnisse des Franziskanerordens angepasst und als wichtigste Maßnahme der Kreuzgang wieder durchgängig gemacht. Das Franziskanerkloster steht unter Denkmalschutz, daher sind die Belange des Denkmalschutzes in sämtlichen planerischen Belangen (Gestaltung, Kosten und Termine) zu berücksichtigen. Neben der Wiederherstellung des Erscheinungsbildes des Kreuzgangs wird besonderes Augenmerk auf die Trockenlegung des Bauwerks gelegt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund € 1,2 Mio.
Mehr lesen
Zurück