Franziskanerkloster Salzburg

Projektsteuerung, Statik, BauKG
Umsetzung 2014-2022
Das Kloster liegt in sehr prominenter Lage in Salzburg direkt am Salzburger Domplatz, neben dem Festspielhaus. Das Objekt steht unter strengem Denkmalschutz, daher sind sämtliche Planungen im Einklang mit dem Salzburger Alt­­stadterhaltungsgesetz umzusetzen. Dieses Spannungsfeld zwischen Denkmalschutz und Altstadterhaltung sowie praktischen Anforderungen an das Projekt erfordert planerisch besonders komplexe Lösungen.

Im Zuge der Generalsanierung wird die Raumkonfiguration auf die heutigen Bedürftnisse des Franziskanerordens angepaßt. Die Küche, die Klosterzellen sowie das Refektorium werden neu situiert. Weiters wird auch die Erschließung des Gebäudes verändert, um die alten, historischen Kreuzgänge wieder herstellen zu können.

Weiters ist vorgesehen, die gesamte Haustechnik auf einen moderen Stand zu bringen und die Energieversorgung durch Luftwärmepumpen mit Fernwärme zur Spitzenabdeckung sicherzustellen.

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund € 14 Mio. Euro. Die Bauzeit ist von April 2020 bis März 2022 vorgesehen und konnte gehalten werden. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen durch COVID-19 konnte der Terminplan sowie das Kostenziel gehalten werden.
Mehr lesen
Zurück