Clementbrücke

Statik, BauKG
Umsetzung 2021

Das neue Brückenobjekt ist eine integrale zweifeldrige Stahlbetontrogbrücke in Fertigteilbauweise über die Raab direkt angerenzend an eine bestehende Wehranlage. Das Flussfeld hat eine Spannweite von 20,90 m, das Feld über den Kraftwerkseinlauf hat eine Spannweite von 6,20 m, Die Brückenbreite beträgt 6,50 m. Das Hauptfeld wird als Trogbrücke mit Fachwerkoptik konzipiert. Die beiden außenliegenden Fertigteilträger haben eine Höhe von 1,57 m und dienen gleichzeitig als Absturzsicherung. Die Fahrbahnplatte wird quer zwischen den Hauptträgern gespannt und durch Stahlbetonfertigteilelementplatten mit einer Stärke von 7,0 cm und 27 cm Aufbeton gebildet und hat somit eine Gesamtstärke von 34 cm. Die Ausbildung der Fahrbanplatte erfolgt aus Hochleistungsbeton ohne Abdichtung. Die Gründung kommen Großbohrpfählen DN 90 zur Ausführung.
Mehr lesen
Zurück